Start-Up Award 2019

DIE GEWINNER STEHEN FEST!

Dass innovative Ideen im Bereich Additive Manufacturing nicht ausgehen, demonstrierten die acht internationalen Finalisten, die sich um den 2019er Titel „Start up of the year“ bewarben.

Zum Sieger kürte die Jury Glassomer, ein Spin-off des NeptunLab der Universität Freiburg. Das Team hat neuartige Materialien (Glassomer genannt) entwickelt, mit dem erstmals das 3D-Bedrucken von Glas möglich wird.

Der zweite Platz ging an Darmstadt Graphics Group für eine intelligente Softwarelösung zur automatisierten Optimierung von 3D-Modellen. Innerhalb von wenigen Sekunden kann eine große Datei komprimiert werden, ohne die visuelle Qualität zu verlieren.

Den dritten Platz belegt das britische Start-up FabPub für die universelle Baumaschine Polibot. FabPub unterstützt Communities, indem es den Zugang zu digitalen Fertigungswerkzeugen und Fertigungszeitwerkzeugen im großen Maßstab mit Experten auf diesem Gebiet ermöglicht.


Insgesamt wurde ein Preisgeld von 14.000 Euro ausgeschüttet.

 

 

TOP