Die Neotech AMT GmbH stellt die vollständig additive Fertigung von 3D Printed Electronics auf der RapidTec vor.

11.06.2019

Nürnberg, 4. Juni 2019.
Die in Nürnberg ansässige Neotech AMT GmbH präsentiert im Rahmen der RapidTec+FabCon 3.D, die vom 25.-27.6.19 in Erfurt stattfindet, ihre neuesten Entwicklungen im Bereich der „vollständig additiven“ Fertigung dreidimensionaler Elektronikbaugruppen.

“Vollständig additiv” bezeichnet dabei die Kombination 3D gedruckter Elektronik (3D Printed Electronics – 3DPE) mit herkömmlichen additiven Fertigungsverfahren sowie dem dreidimensionalen Pick&Place elektronischer Komponenten in Surface Mount Technologie (SMT). Diese Verknüpfung erlaubt die digitale Herstellung komplexer mechatronischer Systeme mit elektronischer Funktionalität sowohl auf der Oberfläche als auch eingebettet in das Bauteil. Hierdurch ergeben sich völlig neue Möglichkeiten für das Produktdesign. Aktuelle werden bei der Neotech AMT zwei Verfahren für die Herstellung der Grundkörper eingesetzt: Einerseits die sog. Fused Filament Fabrication zur Verarbeitung von Kunststoffen sowie andererseits das Dispensen keramischer Werkstoffe. Die Erzeugung elektronischer Strukturen erfolgt mittels verschiedener Jetting-Prozesse und der Kontaktierung mit räumlich platzierten SMT-Komponenten.

„Neotech ist einer der Pioniere im Bereich der Entwicklung 3D gedruckter Elektronik und unsere patentierte Technologie hat sich im industriellen Umfeld bewährt“, erklärt Dr. Martin Hedges, Gründer und Geschäftsführer der Neotech AMT GmbH. „Die Massenfertigung für 3D gedruckte Elektronik ist 2015 im Bereich der Mobilkommunikation gestartet. Heute eröffnet die Kombination dieser etablierten Technologie mit klassischen additiven Fertigungsverfahren neue Wege für eine ressourceneffiziente automatisierte und zugleich wirtschaftlich wettbewerbsfähigen Fertigung mechatronischer Systeme mit völlig neuen Funktionen.“

Über die Neotech AMT – Die Neotech AMT GmbH ist einer der führenden Hersteller für Anlagen im Bereich der 3D Printed Electronics. Für diesen stark wachsenden Markt, entwickelt Neotech seit 2009 Fertigungsanlagen für industrielle Anwendungen. So wird das patentierte 45X System im Rahmen der Fertigung von Mobiltelefonen in hohen Stückzahlen eingesetzt. Zahlreiche weitere Anwendungen mit 3D Leiterbahnen, Antennen- und Sensorstrukturen sowie gedruckten Heizelementen für Kunden aus dem Bereich Automotive und Industrieelektronik befinden sich zurzeit in Entwicklung.

 

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier:
Neotech AMT GmbH email:
info@neotech-amt.com

Tel: +49 911 274 5501

 

Diese Pressemeldung können Sie als pdf-Datei hier herunterladen.

 

 

TOP