Mittwoch, 06. Juni 2018

Hinweis: Sie können Ihre favorisierten Vorträge direkt als Termin in Ihren Kalender exportieren. Hierzu wählen Sie die Vorträge einfach durch Häkchen-Setzung auf der rechten Seite aus und klicken anschließend auf das Download-Symbol oberhalb der Tabelle. Bitte exportieren Sie die Termine einzeln!

 
 
 
 
9:00
Öffnung Rapid.Tech und FabCon 3.D
10:00 - 10:20

Größere Unternehmen tun sich oftmals schwer, ohne externe Unterstützung neue Wege im Bereich der additiven Fertigung zu gehen. Strukturen sind bisweilen zu eingefahren, innovative Leuchtturmprojekte lassen sich nur schwerlich innerhalb kurzer Zeit umsetzen. Auch schrecken Entscheider vor ungewissen Szenarios zurück, da die wertvolle Reputation des Unternehmens auf dem Spiel steht. Junge Startups haben diese Probleme weniger. Sie können gezielt in neue Technologien vorstoßen und neue Pfade beschreiten. Ihnen fehlen eher die notwendigen Budgets und die nötige Reichweite, um Produkte in den Markt zu bringen. Partnerschaften bieten oftmals Vorteile für beide Seiten. Junge Unternehmen wie das Berliner Software-Unternehmen trinckle arbeiten gezielt mit größeren Unternehmen zusammen, die zum Teil ihre ersten Schritte im Bereich AM gehen. trinckle unterstützt dabei bereits in der frühen Phase der Geschäftsmodellfindung, vor allem aber als Technologiepartner bei der agilen Umsetzung der innovativen Projekte.

Werner Koch | 3D Netzwerk
10:20 - 10:40

Der Verband 3DDruck e.V. (V3D) verfolgt seit 30 Monaten einen branchenübergreifenden und umfassenden Ansatz, versteht sich als überparteiliche Denkfabrik und ist offen für strategische Allianzen mit allen Partnern, die sich für die Weiterentwicklung der Additiven Fertigung in Deutschland und Europa engagieren. Somit unterscheidet sich der V3D markant von anderen Verbänden.

In einer kurzen Übersicht greift der Vortrag die Stolpersteine und Erfolge dieser Zeit auf und reflektiert diese anhand der Aktivitäten seit Gründung. Somit wird ein Bild gezeichnet, wie man die Interessen einer Zukunftstechnik im politischen Berlin zu Gehör bringen kann.

Es werden Einblicke in strategische und taktische Überlegungen gegeben und die Formate vorgestellt, so dass sich die Interessierten ein klares Bild machen können.

Justus Bobke | Verband 3D-Druck

Beruflicher Werdegang: 1995-1997 Referent der Journalistischen Nachwuchsförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung; 1998-2000 Leiter Internationale VIP- und Medienkontakte für die Kampagne Das Neue Berlin bei Partner für Berlin – Gesellschaft für Hauptstadt-Marketing mbH; 2000-2003 Leiter Political Communications bei dem internationalen Agentur-Netzwerk Trimedia, Projektleiter des International Partnership Programme der Europäischen Zentralbank zur Einführung des Euro; 2004-2007 Marketing- und Projektmanager bei der Hamburg Marketing GmbH; seit 2007 selbständiger Berater und Gründer des Expertennetzes AlleFürEinen; seit 2016 Vorsitzender des neu gegründeten Verbands 3DDruck – Interessenvertretung für 3D-Drucktechnologie Berlin.

 

Arbeitsschwerpunkte: Markenentwicklung, Politikberatung und Führungskräftecoaching und Management des Verbands 3DDruck. Lehraufträge an der Humboldt-Universität und Universität der Künste Berlin sowie Lehrtätigkeit in der Politischen Bildung der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Kontakt: jb@bobke-marke.de

10:40 - 11:00

Potential (lokaler) 3D-Druck Netzwerke

Stephan Pfannerer | OE3D
11:00 - 11:20

Die größte 3D Gruppe bei Facebook - Erfahrungen

Dirk Pieper | Pike Engineering
11:20 - 11:40

Jenseits der Technologie: Initiativen zur Bewältigung der Herausforderungen in der additiven Fertigung

Debbie Holton | SME
11:40 - 12:00

Das passende Netzwerk für die Macher in 3D: Wie bringt man Firmen, Menschen, Ideen an einen Tisch?

David Hampel | Berlin Partner

David Hampel ist seit 2012 Bereichsleiter für Industrielle Produktion bei Berlin Partner, der

Wirtschafts- und Technologieförderung des Landes Berlin. Zuvor war er als

Unternehmensberater für langfristige Logistikprojekte in Belgien und Italien verantwortlich.

2008 beendete er seine Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr im Dienstgrad eines

Hauptmanns. An der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg beendete er sein

Betriebswirtschaftsstudium als Diplom-Kaufmann und absolvierte zudem einen MBA an der

Queensland University of Technology in Brisbane. David Hampel arbeitet und lebt in Berlin.

12:00 - 13:00
Mittagspause
13:00 - 13:20

3D-Scan for industrial applications. Everybody talks about it - but where are we right now

Sascha Rybarczyk | Botspot GmbH
13:20 - 13:40

Photogrammetrie und Reverse Engineering

Swann Rack | Holocreators UG
13:40 - 14:00

3D reconstruction fast and accurate - the new era of 3D scanning

Martin Bujnak | Capturing Reality
14:00 - 14:20

Zwei Dinge sind für fast alle AM-Einrichtungen alltäglich: Die Bandbreite der verwendeten Technologien wird zunehmend heterogener und die produzierten Mengen steigen dramatisch an. Durch diese beiden Faktoren steht das Management einer modernen Einrichtung vor der Schwierigkeit, die Produktion auf eine industrielle Weise zu skalieren - ohne große Kosten.

Nehmen Sie an den Vortrag von Alex Gryson teil und erfahren Sie, wie Sculpteo innerhalb von 10 Jahren die oben geschilderte Herausforderung in den eigenen Produktionsstätten (auf zwei Kontinenten verteilt!) für sein Servicebüro löste und wie Sie das in Ihrer eigenen Einrichtung umsetzen können – egal ob für ein Servicebüro oder sogar betriebseigenes Labor.

Alex Gryson | Sculpteo
14:20 - 15:00
Kaffee Pause
15:00 - 15:20

Viele Polygone sind toll - aber wenige Polygone zu erzeugen ist eine Kunst

Max Limper | Fraunhofer IGD
15:20 - 15:40

Möglichkeiten der Bildverarbeitung für Additive Manufacturing

Marian Schlüter | Fraunhofer IPK
15:40 - 16:00

Normung für die Additive Fertigung

Rüdiger Beck | Deutsches Insitut für Normung e.V.
16:00 - 16:20

New Electron Beam Powder Bed Fusion System with Open Source Software, Designed for Materials R&D

Patrik Ohldin | Freemelt AB
16:20 - 16:40

Die Anwendung der Charactere in einer VR Experience

Max Sacker
17:30
Ende Tag 2
TOP